Herzlich willkommen ...

bei den LandFrauen Willsbach!

Wir LandFrauen sind anders als Sie denken – offen für alle Themen, die Frauen jeden Alters und aller Berufsgruppen bewegen.
Kommen Sie doch einfach mal bei uns vorbei. Sie werden sehen – wir können mehr als Kuchen backen!

Termine


So, 09.10.2022 | 10:00 Uhr
BikiniARTmuseum - 1. Internationales Museum für Badekultur
Bikinimuseum Bad Rappenau
Sa, 15.10.2022 | 14:00 Uhr
Stoffbeutelrucksack nähen - Kreativ am Nachmittag
Vereinsraum Schwabengässle

"Hallo Oma - ich brauch Geld!"

12.09.22

In der Hofwiesenhalle Willsbach klärte die Polizei des Reviers Heilbronn Abteilung Prävention über das aktuelle Thema Telefonbetrüger auf.

Seit mehreren Jahren rufen professionelle Banden bevorzugt ältere Menschen an und versuchen diese mit ständig wechselnden Maschen um Geld und Wertgegenstände zu bringen. Viele der Angerufenen erkennen die Betrugsversuche, denn die Maschen wie Enkeltrick, Falsche Polizeibeamte oder Schockanrufende sind zwischenzeitlich vielen ein Begriff. Trotzdem fallen immer wieder ältere Menschen auf die Täter herein und wenn es zu einer Geldübergabe kommt, ist der Schaden enorm und nicht selten werden die Betrogenen um ihre gesamten Lebensersparnisse gebracht. Zwar bleiben viele Fälle im Versuchsstadium stecken, in den vollendeten Fällen entstand jedoch ein Schaden im 4 – 5 stelligen Bereich. Ebenso gravierend ist die Entwicklung beim Phänomen "Falscher Polizeibeamter". Auch hier gibt es einen bedeutenden Zuwachs. In etlichen Fällen gelangten die Täter an ihr kriminelles Ziel und erbeuteten viel Geld. Auch falsche Gewinnversprechen und ein unerwartetes Erbe sind beliebte Versuche Menschen um ihr Geld zu bringen. Die Täter agieren meistens vom Ausland aus und sind deshalb schwer oder gar nicht zu fassen. Die Polizisten der Abteilung Prävention klärten in ihrem Theaterstück „Hallo Oma – ich brauch Geld! Tatort Telefon“ auf unterhaltsame Weise auf. Da die einzelnen Szenen mit präbentiven Tipps begleitet wurden ging das Publikum am Ende gut informiert aus der Veranstaltung.

Das interaktive Theaterstück "Hallo Oma - ich brauch Geld! Tatort Telefon" klärt über diese Kriminalitätsphänome auf unterhaltsame Weise auf. "Die Methoden der professionellen Banden, die bevorzugt ältere Menschen anrufen, um Geld zu ergaunern, werden immer dreister. Deshalb sind Veranstaltungen wie das interaktive Theaterstück "Hallo Oma - ich brauch Geld!" auch so wichtig, um die Bürgerinnen und Bürger vor Schaden zu bewahren."



Sommer(weihnachts)fest

Ein voller Erfolg war das Sommerweihnachtsfest der Landfrauen. Bei schönem Wetter trafen sich im Garten 48 Frauen zum gemütlichen Beisammensein und gemeinsamen Feiern.

Zum Auftakt wurde "Lasst uns froh und munter sein " gesungen, Herr Müller begleitete uns mit seinem Akkordeon und zum Schneewalzer wurde geschunkelt. Danach hatte der Nikolaus seinen großen Auftritt. In seinem Sack hatte er auch ein Geschenk für jeden dabei. Nach dem gemeinsamen Essen hat uns Herr Müller mit seinen Geschichten aus seinem langen Leben unterhalten. Dazwischen spielte er immer wieder auf seinem Akkordeon, Tiple und Mundharmonika bekannte Volkslieder bei denen mitgesungen wurde.

Ferienprogramm

09.08.22 Aus Dosen werden Insektenhotels

Im Garten des Landfrauenheims hatten 13 Kinder beim Basteln von Insektenhotels viel Spaß. Im Schatten der Bäume des Gartens ging es mit Dosen, Wolle, Malstiften, Bambusstäben, Stroh und Federn kreativ zur Sache. Die sechsjähriche Carolin hat auf den Boden ihrer Insektenhoteldose eine Katze gemalt. Emma hat ihre Dose mit gelben und schwarzen Wollfäden und rosa Federn als Flügel in eine Biene Maja verwandelt. Auch die anderen Kinder lassen ihrer Fantasie freien Lauf.

Osterei-Spendenaktion

09.04.22

Spendenaktion: Ostereier und Kuchen für einen guten Zweck

Sich etwas Schönes gönnen und gleichzeitig Gutes tun: Das war am Palmsamstag bei der Markthalle in Willsbach möglich.

Die Landfrauen Willsbach haben ihre Mitglieder um Eierspenden gebeten um die Spendenaktion zu starten. Dafür haben sie in den vergangenen Tagen unzählige Ostereier gekocht und auf unterschiedlichste Weise dekoriert. Jedes ist ein Unikat, individuell und speziell. Frau Kurz von der Markthalle spendete Blechkuchen. „Bereits nach 3 Stunden waren wir ausverkauft.“ sagte Barbara Eder. Der Erlös von über 400 Euro wird zu 100 Prozent gespendet, und zwar für die Diakonie Heilbronn. Die Landfrauen unterstützen die Aktion Windel:Brücke. Zur Überbrückung, bis staatliche Hilfen geregelt sind und greifen, braucht es sofort unbürokratische Unterstützung. Ukrainische Mütter erhalten von der Diakonie für ihre Kleinkinder Windelpakete Die Menschen, die aus der Ukraine geflüchtet sind, hätten alles verloren, weil sie Hals über Kopf ihre Heimat verlassen mussten, um dem Krieg zu entkommen, „da wollen wir einfach helfen“, sagen Barbara Eder und Sabrina Weiss über ihre Intention.

 

Ehrungen

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung wurden geehrt:

Für 50 Jahre Mitgliedschaft: Marianne Wolf

Für 25 Jahre Mitgliedschaft: Johanna Brenner, Renate Dietrich, Andrea Feuchter, Magda Kollmann, Anneli Rauchfuß, Carola Schlücker, Gabriele Wolf, Barbara Zöbisch, Sabrina Weiß, Margit Unterberger, Gabreile Eberle, Sabine Kappes, Renate Feil, Barbara Eder, Gabriele Krause

Mutmacher

29.01.22

Adventskranz binden

01.12.21

Der Duft nach frischer Tanne, das warme Licht der Kerzen, Advent steht vor der Tür.

Am Donnerstag vor dem 1. Advent herrschte geschäftiges Treiben im Vereinsraum. 8 junge Frauen trafen sich um gemeinsam ihren Kranz zu binden.

Laternenumzug

Am Freitag trafen sich zahlreiche Eltern, Kinder, Großeltern und Freunde an der Hofwiesenhalle in Willsbach um mit dem Laternenumzug zu starten. Die Kinder brachten ihre Laternen mit, viele davon waren selbsgebastelt. Die Kinder mit ihren Begleitern machten sich auf den Weg und leuchteten mit ihren Laternen. An der Realschule wurde eine kleine Verschnaufpause eingelegt und es wurden Laternenlieder angestimmt, bevor der Laternenumzug weiterzog zum Vereinsheim der Landfrauen im Schwabengässle. Dort wurden alle schon erwartet. Auf dem Grill lagen schon Würste und aus dem Kessel stieg der Dampf vom Kinderpunsch und Glühwein auf. Eine lange Schlange bildete sich an der Kasse, denn alle wollten sich stärken. Mit einem solchen Besucheransturm hatten sie Willsbacher Landfrauen nicht gerechnet. Nach kurzer Zeit waren alle Würste verkauft. Aber alle Gäste waren zufrieden und freuten sich das dieses Jahr der Umzug wieder stattfand.


Türkische Küche

24.02.20

Die türkische Küche hat mehr zu bieten als Döner und Kebab. Davon überzeugten sich die Teilnehmerinnen des Kurses der von Kader Kement geleitet wurde. Der Vereinsraum der Landfrauen wurde zum Gourmetrestaurant. Mit viel Engagement schnippelten die Teilnehmerinnen frisches Gemüse und bereiteten die Speisen zu. Türkische Fleischtaschen, Gefüllte Auberginen, Bulgursalat und Hörnchen mit Schafskäse gefüllt wurden zubereitet und mit viel Genuss gegessen. Die türkische Küche ist äußerst vielfältig und wird von vielen Kennern als eine der abwechslungsreichsten Küchen der Welt angesehen.Frisches Gemüse spielt in der türkischen Küche eine bedeutende Rolle. Es wird gedünstet, gebraten, frittiert, gekocht, und mit Joghurt serviert. Es wird mariniert, kalt und warm gegessen, mit Reis oder Hackfleisch gefüllt. Neben dem frischen Gemüse spielt auch Lamm-, Kalb- und Rindfleisch und viel Huhn eine große Rolle.

Mitglied im...

Leitthema

Wenn Sie mehr über unser Leitthema wissen möchten, klicken sie einfach das Logo unseres Landesverbandes Leben ist mehr wert an.