Herzlich willkommen ...

bei den LandFrauen Willsbach!

Wir LandFrauen sind anders als Sie denken – offen für alle Themen, die Frauen jeden Alters und aller Berufsgruppen bewegen.
Kommen Sie doch einfach mal bei uns vorbei. Sie werden sehen – wir können mehr als Kuchen backen!

Termine


Di, 19.11.2019 | 18:30 Uhr
Nähkurs - Selbstgemacht statt selbstgekauft
Vereinsraum Schwabengässle
Do, 28.11.2019 | 19:00 Uhr
Advents- und Türkranz binden
Vereinsraum Schwabengässle
Mo, 09.12.2019 | 17:00 Uhr
Adventsfeier - Weihnachten zu Gast bei Luther, Schiller, Goethe
evangelisches Gemeindehaus

Mitgliederversammlung

Mitgliederversammlung

Am 02. April fand die Mitgliederversammlung der Landfrauen Willsbach im Sportheim statt. Nach der Begrüßung durch Barbara Eder und dem Totengedenken, lieferte Schriftführerin Beate Vollert einen ausführlichen Überblick über die Tätigkeiten des vergangenen Jahres. Dabei war die Organisation und Durchführung des Erntedankfestes der Obersulmer Landfrauen ein Highlight im Jahresgeschehen. Renate Carle berichtete über die Mitgliederentwicklung der Landfrauen. Der Verein darf sich über 7 neue Mitglieder freuen. Nun hat der Verein 177 Mitglieder und das Durchschnittsalter beträgt 67,7 Jahre. Elvira Merkle gab einen finanziellen Überblick des Vereins, die Finanzen sind solide und transparent. Die Kassenprüfer Renate Katterfeld und Anna-Maria Distel bestätigten eine ordentliche und sorgfältige Kassenführung. Die Vorstandschaft wurde dementsprechend einstimmig entlastet. Zur Wahl standen dieses Jahr 2 Beisitzerinnen Uschi Hergesell und Jutta Schulz. Leider haben beide ihr Amt niedergelegt und stellten sich nicht zur Wiederwahl. Barbara Eder bedankte sich bei ihnen für ihr 6-jähriges Engagement für den Verein und überreichte ihnen ein Dankeschön. Bei den Ehrungen wurden Anna-Maria Distel, Anita Dorsch, Juliane Zeltner und Beate Vollert für 25 Jahre geehrt. Für ihre Treue zum Verein erhielten sie eine Orchidee. Leider kündigte Elvira Merkle an, dass auch sie ihr Amt als Kassiererin im nächsten Jahr niederlegen will. Das ist für den Verein sehr bedauerlich, denn sie ist ein geschätztes und zuverlässiges Vorstandsmitglied.

Osterbrunnen

13.04.19

Im Hof ihres landwirtschaftlichen Anwesens in der Mühlstraße steht Beate Vollert auf einer Haushaltsleiter. Vorsichtig steckt die Landfrau ein handbemaltes Osterei in das Grün der Osterkrone. Die Vorstandsfrauen des Vereins und weitere Helferinnen haben sich eingefunden zum traditionellen schmücken der Osterkrone. Eine Gruppe schneidet die grünen Zweige von Buchs, Thuja  und Douglasie. Die nächste Gruppe bindet die Zweige an das Gerüst der Krone. Andere Teammitglieder stecken die handbemalten Ostereier auf Holzstäben in das Grün. Die Kronenspitze ziert ein bunter Holz-Osterhase. "Heute hat sogar der Bürgermeister Hand angelegt", berichtet Barbara Eder. Der Schultes habe geholfen, Zweige für den Grünschmuck der Krone zu schneiden. Bereits seit 24 Jahren wird von den Landfrauen der Osterschmuck für den Brunnen gestaltet.

Mitmachkrimi

11.03.19

Beim Krimidinner waren alle Besucher begeistert auf der Suche nach dem Mörder von Effi Zauns Vater. 30 Jahre nach Beendigung der Schule im berühmten Dameninternat Schloss Aubach lädt Effi Zaun zu einem Klassentreffen in ihre Pension „Edelweiß“ ein. Alle ehemaligen Mitschülerinnen freuen sich und fast alle haben zugesagt. Während dieses Treffens wird ihr Vater ermordet. Hat sie eine Mörderin eingeladen? 5 Gäste hatten feste Rollen zugeteilt bekommen und mussten die anderen Gäste davon überzeugen, das sie nicht die Mörderin sind. Während des Dinners, das von Barbara Eder vorbereitet und gekocht wurde, versuchten die anderen Gäste durch geschickte Fragen der Mörderin auf die Spur zu kommen. War es Effis Zwillingsschwester oder gar die Gastgeberin selbst? Am Ende wurde die Mörderin überführt, es war die Gastgeberin die aus Versehen ihren Vater mit einer Praline vergiftet hat.

Mitglied im...

Leitthema

Wenn Sie mehr über unser Leitthema wissen möchten, klicken sie einfach das Logo unseres Landesverbandes Leben ist mehr wert an.